Platzregeln - Golf in Hude

(Stand: 05.06.2021)

Unbewegliche Hemmnisse (Regel 16)

Alle ausgebauten Wege, Versenkregner, Kiesbett der Drainage, Steuerschächte und Gebäude gelten als unbewegliche Hemmnisse. Der Ball muss gedroppt werden.

Boden in Ausbesserung (Regel 16.)

Blaue Pfähle bedeuten, dass der dort liegende Ball außerhalb gedroppt werden muss. Fehlstellen auf den Spielbahnen bzw. Spülspuren werden mit weißer Farbe gekennzeichnet und gelten als „Boden in Ausbesserung“. (Regel 25-1.)

Ungewöhnliche Platzverhältnisse ( Regel 16.1a)

Der Ball darf straflos auf kurzgemähten Flächen (Fairway und Vorgrün)gedroppt werden, wenn er auf einer Kahlstelle, einer Fahrspur oder einem Trockenriss zur Ruhe kommt. Der Stand ist von dieser Regel ausgenommen. Sollte der Ball nach dem zweiten Dropversuch noch auf einer Kahlstelle liegen, darf der Balle besser gelegt werden.

Provisorischer Ball (Regel 18.3a)

Wenn der ursprüngliche Ball in einem Wasserhindernis sein kann, darf der Spieler einen provisorischen Ball spielen, wenn der ursprüngliche Ball auch außerhalb des Wasserhindernisses verloren oder wenn er im Aus sein kann. Wird in einem solchen Fall der ursprüngliche Ball in dem Wasserhindernis gefunden, so muss der provisorische Ball aufgegeben werden.

Ausgrenze Loch 18

Die Ausgrenze an Loch 18 wird durch den befestigten Weg hinter Grün 18 gekennzeichnet. Sobald ein Ball auf oder hinter dem Weg liegt, zählt der Ball als im Aus befindlich.

Wastearea Bahn 14

Die ehemaligen Bunker auf der Bahn 14 sind eine Wastearea. Probeschwünge und Schläger aufsetzen erlaubt!

Strafe für Verstoß gegen Platzregel

Lochspiel – Lochverlust
Zählspiel – Zwei Schläge

Notfall Telefon-Nr.

Sekretariat: 04408-929090