Monatscup Oktober

 in Alle Beiträge veröffentlicht

Knapp 50 Teilnehmer spielten am Sonntag (20.10.2019) bei teils widrigen Umständen um den letzten Monatscup der Saison. Dieser wurde erstmals von der 3. Jungsenioren organisiert und durchgeführt.

Ab 10:30 Uhr gingen die ersten Flights von T1 und T10 auf die Bahn; gegen 16:40 Uhr gab der letzte Flight seine Scorekarten im Clubhaus ab. Neben zwei Nettoklassen und dem Brutto Sieger wurden weitere Sonderpreise ausgespielt. ‚Nearest to the Pin‘ auf Bahn 3, ‚Longest Drive‘ auf Bahn 14 und erstmals auch der ‚Longest Putt‘ auf Bahn 9.

Für den Monatscup hatte sich die 3. Jungsenioren in den letzten Tagen und Wochen entsprechend vorbereitet und stellte ein Halfway (zwischen Bahn 9 und 10) und einen weiteren Verpflegungspunkt an der Bahn 13 zur Verfügung. Mit selbst gebackenen Kuchen, Schnittchen, Schafskäse im Blätterteig, Obst, kalten und warmen Getränken, Prosecco und Kurz-Gebranntem versorgten die 3. JS alle Teilnehmer entsprechend.

Nach der Runde gab es ein gemeinsames Essen. Gastronom Volker Höche vom ‚Esszimmer am See‘ hatte nochmals gegrillt und ein tolles Buffet für die Teilnehmer zusammengestellt.

Die anschließende Siegerehrung führten dann Ralf Hegeler, Frank Ksiezyk und Lars Onasch durch. Die 3. Jungsenioren war fast vollständig im Turnier angetreten, hielt sich aber bei der Preisvergabe als guter Gastgeber vornehm zurück.  Von sieben Unterspielungen wusste Ralf Hegeler zu Beginn zu berichten; zuvor hatte Lars Onasch die Teilnehmer ‚Herzlich Willkommen‘ geheißen und seine Freude darüber zum Ausdruck gebracht, dass viele der Einladung der 3. JS gefolgt waren. Alle zeigten sich sehr zufrieden über den Ablauf und hoffen, dass dieses vielleicht auch Nachahmer in der nächsten Saison findet.

Geehrt wurde zunächst Tobias Porten, der keinen guten Tag erwischte und einen äußerst seltenen schwarzen Golfball als Erinnerung erhielt. Im Nachgang darauf angesprochen, sagte Tobias, dass er auf keinen Fall diese Auszeichnungen sammeln wolle. Es solle die Letzte dieser Art sein.

In der Nettoklasse B (bis HCP 18,5 im Stableford ausgetragen) belegten Nicole Maxidis-Philippou (33 Nettopunkte) und Sascha Röhll (36 Nettopunkte) die Plätze zwei und drei. Mit sensationellen 43 Punkten verbesserte Andreas Hofschildt auf dem ersten Platz sein Handicap auf -27,5 und erhielt dafür einen Greenfee Gutschein in Adendorf.

In der Nettoklasse A gab es dem zu Folge sechs weitere Unterspielungen. Hier belegte Annika Neumann (38 Punkte) den ersten Platz vor Andreas Ecke (ebenfalls 38 Punkte) und Sascha Witt (37 Punkte).

Mit einer gespielten 75 (39 Nettopunkten) belegte Konstantin Scharringhausen den ersten Platz in der Bruttowertung und verbesserte sein HCP auf -4,4.

Die Sieger erhielten Greenfee Gutscheine für Green Eagle (dem Porsche European Open Platz bei Hamburg) und Schloss Lüdersburg (bei Lüneburg).

Weitere attraktive Sonderpreise wurden in den bereits oben genannten Kategorien vergeben:

  • Longest Drive Damen: Jana Meyer
  • Longest Drive Herren: Konstantin Scharringhausen
  • Nearest to the Pin Damen: Annika Neumann
  • Nearest to the Pin Herren: Mark Spiller
  • Longest Putt: Andreas Ecke
Recent Posts