Fahnenpositionen

 In Aktuelles, Alle Beiträge

Darf eine Fahne an einer geneigten Ebene stehen? Welche Neigung des Grüns ist für eine Fahnenposition noch ok, ohne sich den Unmut der Spieler einzuhandeln?

Generell lautet die Antwort: 

Die Fahnenposition soll fair gesteckt sein und es dem Spieler ermöglichen mit 2 Putts den Ball zu versenken.

Unter Fair ist zu verstehen, dass es ca. 1 Meter um die Fahne keine Schadstellen und zusäztlichen Breaks gibt. Die Position kann sich an einer geneigten Position befinden, sollte aber eine Neigung von 3° nicht überschreiten. Diese Position ist allerdings auch immer im Zusammenhang mit der gesamten Bahn (Länge der Bahn, Größe des Grüns, Hindernisse) und der Schnelligkeit der Grüns zu betrachten.

Bei etwas langsameren Grüns (bis 2,50m auf dem Stintmeter) kann die Fahnenposition schon ein wenig gewagter sein und auch an einer Position mit grenzwertigem Neigungswinkel stehen. Da die Fahnenposition kontinuierlich gewechselt wird, ist es nicht zu vermeiden, dass es bei Turnieren Löcher geben wird die manch einem Golfer nicht gefallen, da er seine Puttstatistik in Gefahr sieht. Dann heißt es einfach noch dichter an die Fahne zu spielen oder das Grün besser zu lesen.

 

Ein Tipp des Professional für präziseres Putten: Die AIM POINT Methode

Wie Ralf Mclean erzeählte, hat er es nach anfänglicher Skepsis selber ausprobiert und dabei festgestellt, dass zwar nicht gleich jeder Putt im Loch ist, aber wesentlich genauer. Seine Puttstatisik konnte er damit verbessern. Probiert es aus.

Mehr zu Aim Point

Neueste Beiträge