Clubmeisterschaft 2018

 in Alle Beiträge, Clubberichte veröffentlicht

Das erste Septemberwochenende steht für die Clubmeisterschaft im Golfclub Hude.
6 Clubmeister wurden in diesem Jahr ausgespielt. Sie haben jetzt stolz ihren Pokal oder Meisterteller zu Hause stehen.

In diesem Jahr haben sich bekannte und neue Clubmeister gegen das Feld durchgesetzt.

Clubmeister 2018 bei Golf in Hude sind:

Kids (2 x 9 Loch) – Glenn Rouhgsedge
Seniorinnen (2 x 18 Loch) – Emilia Kopp
Senior – (2 x 18 Loch) Johann Kopp
Damen – (3x 18 Loch) Meike Schreiber
Herren – ( 3x 18 Loch) Oliver Bätz
Weserplatz-Clubmeister (3x 9-Loch) – Thomas Berger

Thomas Berger konnte es kaum fassen, das er als 2. Weserplatz-Clubmeister den Pokal mit nach Hause nehmen durfte. Bei den Weserplatzmeisterschaften über 3 x 9 Loch steht im Fokus, gerade neueren Mitgliedern mit höheren Handicaps den sportlichen Anreiz für dieses Event zu schaffen. Für viele Golfer stellte dieser Turniermodus mit 2 x 9 Loch am Samstag und weiteren 9 Loch am Sonntag eine sehr große Herausforderung dar. So viele Runden haben die wenigsten zuvor an einem Wochenende gespielt.

Bei den Kids haben in diesem Jahr 5 Kinder (zwischen 9 und 12) mit großer Begeisterung gespielt, die erst in diesem Jahr ihre Platzreife ablegten. Sie wurden durch das großartige Kinder- und Jugendtraining unseres Jugendwartes Cord Labeß vorbereitet. 5 Kids, die mutig und voller Erwartungen am Samstag und Sonntag antraten. Es war gar nicht so einfach, alle Schläge korrekt zu notieren, den Flightpartner zu zählen und den Überblick über das eigene Spiel zu behalten. Wie die „Großen“ spielten sie auch im Zählspiel- Modus. Gewonnen haben sie eigentlich alle, denn sie haben bis zum Schluß tapfer durchgehalten. Auch wenn es mal eine „23“ zu notieren gab. Die erspielten Punkte verhalfen Glenn aufs Siegertreppchen. Vielleicht haben auch ein paar Extra-Trainingseinheiten bei Papa Mark zum Sieg verholfen. Er ist Pro auf unserer Anlage.

Bei den Senioren siegten Emilia und Johann Kopp. Das hat doch was, wenn man als Ehepaar und frisch gekürte Meister die Pokale nach Hause fährt. Emilia realisierte erst lange Zeit nach dem Turnier, was sie geleistet hat. Spätestens als sie zur Siegerehrung aufgerufen wurde, war klar – sie ist Clubmeisterin der Seniorinnen 2018, AK irgendwo zwischen 50 und …… Für die Senioren gab es nach langem Rechnen und einem ersten stärkenden Happen vom Buffet ein Stechen an Bahn 9. Die beiden Routiniers Bela Rogits (5x Clubmeister) und Men’s Captain Johann Kopp (2x Clubmeister) lagen gleichauf.
Das Stechen endete für Bela mit einem Deja Vu. Erst wenige Wochen zuvor stand er mit seiner Frau Susanna zum Stechen bei der 4er Clubmeisterschaft an gleicher Stelle.

Der zielsichere Abschlag Johanns landete auf dem Grün. Bela’s Ball erreichte eine etwas unglücklichere Position. Er zog den Hut und Johann holte sich den Titel des Senioren Clubmeisters 2018.

Die Damen des Golf in Hude sind leider immer eine überschaubare Gemeinde. Mit viel sportlichem Ehrgeiz wurde auch hier gekämpft und so manche Bahn fühlte sich an diesen beiden Tagen irgendwie länger an als sonst. Mit großer Gelassenheit und innerer Ruhe erreichte Meike Schreiber (3x Clubmeisterin) im finalen Damenflight, mit Ulrike Weil und Sibylle Lamm das 18 Grün. Am Ende reichten 5 Schläge Vorsprung zum Sieg.

Die Herren haben in diesem Jahr ein sehr starkes und enges Teilnehmerfeld gestellt. Nach der ersten Runde führten 10 Spieler, mit einer Runde von 80 bis 86 Schlägen, das Feld an. Der Führende der ersten Runde Timo Schuster, erspielte sich mit seiner blitzsauberen 80er Runde ein Singlehandicap von -9,8 und ging anschließend baden.
In Runde Zwei setzte sich Oliver Bätz, der sich sonst um das Anlagenmanagement der Golfanlage Hude kümmert, mit einer 82 an die Spitze. Es blieben 8 Spieler im Führungsfeld, die nur 7 Schläge voneinander trennte. Im Golf ist kein Vorsprung groß genug. Alles ist möglich. Wie oft haben wir das schon bei Profiturnieren im TV gesehen.

Getrieben von Kampfgeist um die Verteidigung des Titels, wurden dann auch am Sonntag auf der dritten Runde fantastische Ergebnisse gespielt. Sebastian Zander, der Champion des Vorjahres, machte er mit einer 79er Runde mächtig Druck. Am Ende musste er sich mit nur 2 Schlägen dem Sieger Oliver Bätz, der über beide Turniertage Caddie Marion an der Tasche hatte, geschlagen geben. Damit führt dieser nicht nur das Anlagenmanagement von Golf in Hude, sondern auch den begehrtesten Titel des Clubs.
Das man auch als Fünftplatzierter happy sein kann, war Mark Spiller deutlich anzusehen. Mit dem neuen Handicap von -9,7 stieß er in den Bereich der Singles vor und musste deswegen ebenfalls baden gehen. Eine alte und beliebte Tradition in Hude.

Wir gratulieren allen 2018er Champions und bedanken uns bei allen Mitgliedern, die sich dieser sportlichen und körperlichen Herausforderung gestellt haben.

Danke Antje für die vielen schönen Bilder zum Event und an Frank für die IT Hilfe.

 

 

 

 

 

 

Recent Posts